Über 350 Besucher erfreuten sich an den drei Theateraufführungen am 4., 5. und 6. Januar und stellten damit einen neuen Besucherrekord in der Geschichte des Eschbacher Theaters auf. Erstmals fanden drei Aufführungen statt, um dem immer größer werdenen Besucherandrang gerecht zu werden.

Im Dreiakter "Büro, Büro - und wieder hat keiner Kaffee gekocht" boten die insgesamt neun Schauspielerinnen und Schauspieler tolle Leistungen und rissen das Publikum immer wieder zu Lachsalven und Beifallsstürmen hin.

 

 

Stehend von links:
Marita Zieringer (Souffleuse), Petra Obrist, Martina Haselwander (Maske), Karin Obrist (auch Regie), Andreas Vogelbacher, Jana Obrist, Johannes Sandrock, Isabel Wochner
knieend von links:
Markus Wassmer, Jorne Luckow, Paul Würtenberger

Der Verein bedankt sich herzlich für ihren selbstlosen Einsatz.

Ebenfalls bedanken wir uns bei den vielen Helferinnen und Helfern aus allen Abteilungen des Vereins, bei Ebner Optik Waldshut für Sponsoring und Vorverkauf, bei Familie Albiez für die telefonischen Kartenreservierungen sowie bei Magdalena Obrist für die Gestaltung des Werbe-Flyers.

Hier der Link zum Bericht des Südkuriers:

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Theater-Turbulenzen-auf-der-Buehne-im-Gemeindehaus-Eschbach-treffen-Geschmack-des-Publikums;art372623,10015453