SVE I – SV 08 Laufenburg II – 1:3

Die Laufenburger legten los wie erwartet. Mit viel Ballbesitz in der eigenen Hälfte versuchte man die Eschbach in Bewegung zu halten und Schnittstellen zu öffnen. Unsere Elf gelang die Defensivarbeit in den ersten Minuten sehr gut. Nach einer Viertelstunde der Eingewöhnung merkte man den Laufenburgern an, dass sie sich inzwischen an die Dimensionen des Eschbacher Kunstrasens gewöhnt hatten. Es brauchte jedoch Eschbacher Mithilfe um den Führungstreffer zu erzielen. Ein Ball im Eschbacher Strafraum konnte nicht richtig geklärt werden und hoppelte auf Rene Kutschki zu. Dieser traf den Ball optimal und nagelte Ball unhaltbar in den Winkel. Bis zur Halbzeit konnte der SV Laufenburg die Führung weiter auf 0:3 ausbauen. Christian Sibold und Gabriel Dittmar waren die Torschützen für die Gästeelf. In der zweiten Hälfte merkte man den 08ern an, dass sie die kommenden 45 Minuten nicht mehr allzu ernst nahmen. Zeitweise überrannte unsere Elf die Laufenburger, konnte das offensichtliche Oberwasser aber leider nicht nutzen. Die anfängliche "Angst" im Eschbach Spiel war dann spätestens ab der 60. Spielminute verflogen. Niclas Ebner, der im Übrigen bester Eschbacher Akteur des Tages war, belohnte sich für seine hervorragende Leistung und schloss einen Konter unserer Elf erfolgreich zum 1:3 ab.

Schlussendlich muss man unserer Elf, trotz der Niederlage, ein Lob aussprechen. Die neuformierte Viererkette, mit den beiden Routiniers Michael Fischer und Marius Müller in der Innenverteidigung, erwies sich als sehr gute Maßnahme von Coach Atalla. Man darf auf die kommende Partie gegen T.I.G Bad Säckingen gespannt sein.

SVE II – ESV Waldshut – 2:2

Beide Mannschaften waren am Samstag in der Lage jeweils eine gute Halbzeit zu spielen. Während die Eschbacher die erste Halbzeit für sich nutzen konnten, so waren es die Gäste aus der Kreisstadt, welche in der zweiten Halbzeit klar den Ton angaben. Die Amrein/Mutter- Elf ließ in der ersten Halbzeit wirklich kaum etwas anbrennen. Eigentlich schaute man als Eschbacher einen entspannten Samstagabend entgegen. Dass man dann auch nach 45 Minuten den Eindruck stärkte und mit 2:0 (Konstantin Nagel 35. / Eigentor 40.) in die Kabine ging verstärkte den Eindruck eines sicheren Heimsiegs. In der zweiten Halbzeit stellten die Gäste aus Waldshut dann um und hatten sehr viel Zug zum Eschbacher Kasten. Die beiden ehemaligen Eschbacher Mihai und Tobi, nun in den Reihen der Gäste, waren hier klar die auffälligsten Waldshuter Kicker. Zweitgenannter sorgte dann mit einem Tor und einer Vorlage auch zum Endergebnis von 2:2.

Unterm Strich eine faire Punkteteilung und ein solider Auftritt unserer Jungs zum Saisonstart.

Am kommenden Samstag geht es für unsere Reserve dann nach Lauchringen.

Bilder zur Partie findet man auf der Website des ESV Waldshut unter http://www.esvwaldshut.de/bildergalerie-herren-saison-2018-19-1-spieltag-eschbach.html