Am vergangenen Wochenende absolvierten unsere drei Aktivmannschaften die letzten Spiele der Saison 2017/18. Wir möchten unseren Zuschauern, Fans und treuen Lesern hier einen kurzen Überblick über die letzten 12 Monate Fußball beim SV Eschbach geben.

1. Mannschaft Kreisliga B // Platz 4 in der Abschlusstabelle

Nach der Auftaktniederlage am ersten Spieltag lief eigentlich alles nach Plan. In den folgenden sechs Partien ging man als Sieger vom Platz und musste sich erstmals wieder Ende Oktober geschlagen geben. Nach weiteren Siegen gegen Waldhaus, Rotzel und Höchenschwand verabschiedete man sich mit einem Unentschieden und einer unnötigen Niederlage gegen Albbruck 2 in die in Winterpause.

Ende März 2018 startete man in die zweite Halbsaison und landete ungemütlich auf dem Boden der Tatsachen. Aufgrund vieler Verletzten, vielen Abwesenheiten und einer sehr durchwachsenen Vorbereitung, sackte unserer Elf in den ersten sechs Rückrundenpartien lediglich fünf Punkte ein. Teils aberwitzige und unnachvollziehbare Szenen sorgten hier für 5 Unentschieden, wovon man unter Normalverfassung wohl drei Spiele gewinnen hätte müssen. Nachdem man sich dann unfreiwillig aus dem Rennen um die Aufstiegsplätze verabschiedet hatte, kam es dann zum bitteren Tiefpunkt. Mit einer krachenden und historischen 1:8 Heimniederlage gegen den SV Waldhaus waren es dann auch die treusten Fans, die Ihrem Unmut gegenüber den Spielern geäußert haben. Äußerst positiv zu betrachten sind die Auftritte der letzten drei Partien unserer Mannschaft. Mit gestärktem Selbstbewusstsein und deutlich verbesserten Teamspirit absolvierte man die letzten Begegnungen und beendet die Saison letztendlich auf dem 4. Tabellenplatz.

Auch wenn sich der Saisonrückblick sehr kritisch anhört, so blicken Spieler und Verantwortliche positiv auf die nächste Saison.

2. Mannschaft Kreisliga C // Platz 3 in der Abschlusstabelle  

Als Vize- Vizemeister verabschiedet sich unsere Reserve in die wohlverdiente Sommerpause. Wenn man bedenkt, dass die geleisteten 22 Partien mit insgesamt 41 verschiedenen Spielern ausgetragen wurden, kann man die Leistung der Protagonisten nicht genug wertschätzen. Als Highlights der Saison kann man sicher die beiden Siege gegen den VFB Waldshut und den herausragenden Sieg gegen den SV Gurtweil in der Rückrunde sehen. Unsere Reserve zeichnete sich über die gesamte Saison durch Einsatzbereitschaft, Wille und einen beispielhaften Teamgeist aus.

Großen Anteil am hervorragenden Verlauf der Saison hatte der scheidende Trainer Paulo Cunha. Trotz zahlreichen Telefonaten und Nachrichten schaffte er es Woche für Woche eine homogene Truppe auf den Rasen zu zaubern.

Lieber Paulo, wir danken dir von Herzen für deinen Einsatz der letzten drei Jahre und wünschen dir für die Zukunft nur das Beste.

Derzeit arbeitet man auf Hochtouren an der Findung eines neuen Trainers. Wir hoffen einen adäquaten Nachfolger für diesen Posten zu finden.

Damenmannschaft SV Eschbach // Platz 7 in der Abschlusstabelle

Zeitweise sprachen Spielerinnen und Trainer schon von einer Seuchensaison. Mehrere schwere und langwierige Verletzungen brachten den Damenkader an den Rand des Möglichen. Berücksichtigt man die gegebenen Umstände, so muss man den Hut vor unseren Damen und den zuständigen Trainern ziehen. Trotz schlechter Vorzeichen rafften sich unsere Mädels Wochenende für Wochenende auf und absolvierten vereinzelte Spiele sogar mit nur 10 Mann.

Schnell kam man in der Rückrunde zum Entscheid einen Partner für die nächste Saison zu suchen. Ansprechpartner Nummer eins war hier klar der ESV Waldshut, der ebenfalls einen drohenden Spielermangel für die nächste Saison angekündigt hatte. Schnell kam man hier zu sehr guten Ergebnissen und zum Entscheid, die Saison 2018/19 gemeinsam als Spielgemeinschaft zu absolvieren. Hier ist man in den letzten Zügen der Detailklärung und kann guten Gewissens auf eine SG ESV Waldshut – SV Eschbach hoffen.

Beiden Vereinen war es sehr wichtig, den Damenfußball weiterhin im Verein anzubieten. Auch der SV Eschbach sah sich als Verein in der Pflicht, unseren treuen Mädels und Trainern gute Rahmenbedingungen für eine neue Saison zu bieten.