Nach 29 Jahren (!) gewann die AH Eschbach (als SG Eschbach/Dogern) zum zweiten Mal die Meisterschaft der AH-Mannschaften der Stadt Waldshut-Tiengen.
Auf dem Sportplatz des SV Gurtweil und im Rahmen des dortigen Pfingstfestes als Kleinfeldturnier ausgetragen standen sich ein einer Einfachrunde die Mannschaften des FC Tiengen, des SV Gurtweil, des VfB Waldshut und der SG Eschbach/Dogern gegenüber. Der SV Krenkingen hatte leider aus
Personalmangel abgesagt. Das Turnier begann für die Truppe von Frank Nickel gleich sehr erfolgreich. Gegen den Heimverein und Titelverteidiger SV Gurtweil gab es mit der Unterstützung einiger Edelfans einen 3:2-Sieg. Ohne Pause ging es dann gleich weiter gegen den VfB Waldshut, gegen den man, zugegebenermaßen mit ein wenig Glück, ein 0:0 erreichte. Aufgrund der Ergebnisse der anderen Spiele kam es dann im letzten Turnierspiel zu einem Endspiel gegen den FC Tiengen, der hochverdient mit 3:1 besiegt wurde.
Damit war der fast 30-jährige Fluch der AH-Stadtmeisterschaft besiegt und es wurde nach der Siegerehrung mit dem neuen Pokal noch lange gefeiert.
Wir gratulieren!
 
Fotos und Beitrag
Jürgen Amrein