SV Rheintal 2 – SV Eschbach 2 // Ergebnis: 2:0

Unterm Strich geht der Sieg für die Hausherren in Ordnung. Trotz guter Chancen gelang es unserer Reserve nicht einen Treffer auf fremden Geläuf zu erzielen. Mit Dauer der Partie baute unser Team immer mehr ab und die Gäste kamen immer häufiger zu gefährlichen Szenen. Vielen Dank an Frank Nickel und Benjamin Marder für die Unterstützung. 

SG Höchenschwand- Häusern – SV Escbhach // Ergebnis: 3:3

Wie erwartet kam es zum unschönen und kampfbetonten Spiel auf dem Häuserner Hartplatz. Trotz spielerischer Überlegenheit der Heimmannschaft, ging man mit einer 0:2 Führung in die Pause. Andreas Studinger (2. Minute) und Frank Arzner (38. Minute) sorgten für die beiden Treffer in Halbzeit eins.

In der 76. Spielminute konnte die Heimmannschaft durch einen Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen. Ebenfalls durch einen Foulelfmeter (Johannes Gey) konnte der alte Abstand in der 82. Minute wiederhergestellt werden. Wer dachte die Sache sei nun durch, hatte sich leider geirrt. Trotz der zwischenzeitlichen 1:3 Führung konnte unsere Elf defensiv keine Entlastung mehr erzielen und ein weiterer Gegentreffer schien nur noch eine Frage der Zeit. In der 87. Spielminute war es dann soweit. Jakob Kaiser (eigentlich Spieler der Reserve der Heimmannschaft) erzielte das 2:3.

Aufgrund sehr vieler Verletzungspausen und Spielunterbrechungen lies der Schiedsrichter Otto Schönle nachvollziehbare 5 Minuten nachspielen. In der 95. Spielminute belohnte sich die SG Höchenschwand – Häusern für eine couragierte Leistung selbst und schoss den verdienten 3:3 Ausgleich.