1.Mannschaft – Tabellenplatz 2 in der Kreisliga B

Fangen wir mit der Zusammenfassung der Ersten an. Bedenkt man die vielen verletzungsbedingten Ausfälle unserer Ersten, dann kann man mit dem Vorrundenabschluss der aktuellen Saison mehr als zufrieden sein. Trainer Jürgen Rehm konnte bisher nie auf die gleiche Elf zur Vorwoche zurückgreifen und war stets damit beschäftigt, offene Positionen in seiner Startelf zu füllen. Zu Beginn der neuen Runde konnte man noch auf einen Aktivkader von fast vierzig (in Ziffern 40) Personen zurückgreifen. Spätestens im September war klar, dass diese Zahl mehr Wunschgedanke als Realität war. Anfänglich hatte unsere Elf noch leichte Probleme mit der neuen Spielphilosophie des neuen Trainers. Viele Trainingseinheiten waren mit intensiven Kurzpassübungen gespickt. Ausdauer-, Kraft- und Intervalltraining sorgten anfänglich für Umdenken im Team. Hatte man in den Vorbereitungsspielen Licht und Schatten gesehen, so merkte man in den kommenden Rundenspielen schon starke Veränderungen im Spiel unserer Elf. Immer seltener flogen lange Bälle aus der Abwehrreihe in Richtung unserer Stürmer. Kurzpassspiel und einstudierte Spielzüge kamen immer öfters zum Vorschein. Auch wenn es vielen aktiven Spielern vielleicht nicht zu 100% bewusst ist, aber das intensive Pressing in der Defensivbewegung überraschte viele unserer Gegner. Fehlende Leistungsträger wie Frank Arzner, Marius Müller sowie der kurzfristig ausgefallene Daniel Thomann konnten vom Kollektiv aufgefangen werden. Am Ende der Vorrunde steht nun ein sehr guter zweiter Tabellenplatz. Trotz der ganzen Strapazen war der Erfolg meist permanenter Begleiter unserer Mannschaft. Nimmt man dann noch das Quäntchen Glück (Beispiel das Spiel gegen Waldhaus) mit unter den Arm, dann steht einer erfolgreichen Rückrunde nichts mehr im Wege. Vielleicht ist das selbstgesteckte Ziel „direkter Wiederaufstieg“ doch nicht so unrealistisch. Man kann gespannt sein, ob die die Rehm- Truppe auch die weiteren anstehenden Spiele richtig anpackt und alles für den Erfolg tun wird.

2.Mannschaft – Tabellenplatz 3 in der Kreisliga C

Hätte man den Jungs vor der Runde den dritten Tabellenplatz versprochen, so hätte wohl keiner etwas dagegen gehabt. Ganze 28 verschiedene Spieler hat Trainer Paulo Cunha in der Vorrunde bereits eingesetzt. Von einer eingespielten Truppe kann also kaum die Rede sein. Aus verschiedenen Gründen war es vielen Spielern teils gar nicht möglich unter der Woche ins Training zu kommen, so holte man sich „die nötige Luft“ meist in den Spielen. Mal abgesehen vom Ausrutscher gegen die Zweite des SG Mettingen- Krenkingen (Unentschieden) kann unsere Elf vollends zufrieden sein. Klar sind die beiden Schlappen gegen die Aufstiegskandidaten Gurtweil und Dogern jedem im Gedächtnis, jedoch sind diese beiden Teams nicht die Kragenweite unserer Reserve. Mannschaftlich ist unsere Truppe total intakt, welches man beim Spiel gegen den VFB Waldshut 2 klar erkennen konnte. Man darf gespannt sein ob die Rückrunde ebenso erfolgreich wie die Vorrunde verlaufen wird. Bleibt der Spaß am Fußball weiterhin im Vordergrund, so ist der Cunha- Truppe in der Rückrunde wieder einiges zuzutrauen.

Die Aktiven des SV Eschbach möchten sich von ganzem Herzen bei all den treuen Zuschauern, Fans und Betreuern bedanken. Besonderer Dank gilt hier Ludgar Frei, Mario Hartkopf und Uwe Deckert.