Die Erste Mannschaft erhält sich mit einem 2:0 Sieg gegen den nun punktgleichen SV Berau die Chance den Relegationsplatz 13 noch zu verlassen.
In einer technisch überschaubaren Partie erzielte Frank Arzner nach zwanzig Minuten das 1:0. In der Nachspielzeit gelang Andreas Studinger mit einem Foulelfmeter der verdiente 2:0 Heimsieg. Dazwischen hatte die Mannschaft eine Vielzahl von Großchancen, um das Ergebnis weiter auszubauen.
Bei noch drei ausstehenden Spielen hat die erste Mannschaft noch alle Chancen die nötigen Punkte für den sicheren Klassenerhalt zu holen.

Die zweite Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen den FC Rot-Weiss Weilheim mit 4:2 gewinnen. Florian Amrein, Lukas Müller und Philipp Ebner trugen sich als Torschützen ein. Mit nun vier Punkten Rückstand und einem Spiel weniger als der Tabellenführer AGS Lauchringen, ist die Mannschaft auf einen Ausrutscher angewiesen, um das selbst gesteckte Aufstiegsziel noch zu erreichen.

Die Damenmannschaft musste eine 5:0 Niederlage gegen den TuS Binzen hinnehmen und steigt nach zwei Jahren in der Bezirksliga in die Kreisliga A ab.
Eine ungeahnte Verletzungsmisere und viele studienbedingte Abwesenheiten zwangen das Trainergespann Ralf Winterhalter und Didi Pechmann immer wieder zu Mannschaftsumstellungen. Spielabsagen wegen Spielerinnenmangel machten den Ligaverbleib nahezu unmöglich. Trotzdem freut sich der SV Eschbach die Damenmannschaft in seinen Reihen zu haben und wünscht für das Heimspiel gegen den SV Dillendorf viel Erfolg und auf zahlreiche Zuschauer.