SG Eschbach -  SG Höchenschwand  3:7

Gleich von Beginn an merkte man, das die Jungs ohne die nötige Konzentration und Ruhe ins Spiel gingen.

Wie in Berau schon war die Mannschaft in den ersten Minuten mit dem Kopf nicht beim Fußball.

Die Gäste begangen druckvoll, schon in der 2. Minute gab es den 0:1 Treffer für die SG Höchenschwand.

In der 8. Minute wieder ein Angriff der Gastgeber und es Stand 0:2.

In der 9. Minute Angriff der Höchenschwander über die Aussenbahn, Schuss, welcher den Pfosten traf aber im Nachschuss zum 0:3 führte.

Unsere Jungs waren zu keinem Zeitpunkt in der ersten Halbzeit in der Lage, nur ansatzweise ins Spiel zu kommen.

So gingen wir mit einem klaren 0:5 Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach der Pause wurde es besser die Mannschaft hat versucht gegenzuhalten, allerdings hatte die SG Höchenschwand zu jedem Zeitpunkt alles im Griff. Die Gäste kamen noch in der 27 und 41Min. zu Treffern die zum 0:6 und 0:7 führten

Man versuchte nun besser ins Spiel zu kommen  was auch phasenweise gut funktioniert hat, die ein oder andere Chance wurde doch herausgespielt.

Es dauerte bis zur 43.Min. ehe wir zum Torerfolg kamen 1:7 durch Nikolas Eckert. Nun ging es weiter die

Mannschaft hat viel zu spät gemerkt das man mit Kampf, Wille und Passspiel auch gegen so einen starken Gegner was erreichen kann.

46.Min. 2:7 durch Malte Straub- Jude, 50.Min.3:7 durch Nikolas Eckert das zeigt,

wenn die Mannschaft konzentriert und geschlossen Auftritt ist vieles möglich, siehe die letzten 7 Min.

Die Mannschaft kann nicht nur die 2. Halbzeit ein gutes Spiel zu liefern sondern muss von Anfang an

beim Fußball sein.

Uns Trainer ist es völlig unerklärlich, was mit den Jungs los war.