SV Gurtweil – SG Eschbach 3:5

Am Mittwoch siegte unsere Mannschaft verdient nach einem Kampfbetonten Spiel.Das Spiel begann wie erwartet ohne Abtasten sofort in einem offenen Schlagabtausch, in dem unsere Jungs höchst konzentriert ins Spiel gingen. In den ersten Minuten hat sich gezeigt dass die taktische Einstellung der Trainer wieder aufging. Die Jungs setzten die Gurtweiler mit pressing und läuferischer Bereitschaft unter Druck und zwangen die Gegenspieler zu Fehlern. Das hat sich in der 7 Min. mit einem Herrlichen Tor durch Nicolas Eckert bezahlt gemacht zur 1:0 Führung. In der 18 Min. sorgte Nicolas Eckert für das 2:0.Die Mannschaft hatte nun den Gegner im Griff und erspielte sich nun eine Chance nach der anderen. Jan Bronner, Malte Straub-Jude Fabio Wasmer scheiterten immer wieder am guten Torwart der Gurtweiler. 17 Min. nach einem Eckball von Nicolas Eckert ein Schuss von Jan Bronner an den Pfosten. Nun hatten die Jungs eine Phase wo wir dem SV Gurtweil Tür und Tor geöffnet haben, das führte zum 2:2. Zur Halbzeit war der Ausgleich völlig Verdient.

In der 2. Halbzeit kam Gurtweil mit neuer Motivation aus der Kabine und versuchten unsere Jungs sofort unter Druck zu setzen. Wir waren jetzt unter Druck und unsere Torhüter Yaski Polat (1. Halbzeit) und  Max Breier (2. Halbzeit) waren auf ihren Posten und vereitelte mit super tollen Paraden weitere Tore. In der 32 Min. war es wieder eine Unachtsamkeit unserer Jungs und Gurtweil ging mit 3:2 in Führung . Nun nahmen unsere Jungs wieder das Spiel in die Hand und erarbeiten sich Chance um Chance und wurde dann nach einem super eingeleiteten Konter in der 38 Min. durch Nikolas Eckert abgeschlossen zum 3:3. In der 42 Min. erhöhte Malte Straub- Jude  auf 4:3. Den Endstand setzte Nikolas Eckert mit seinem 4. Tor zum 5:3. Die Mannschaft hat eine super tolle 2. Halbzeit abgeliefert und verdient gewonnen

Es spielten:

Yaski Polat, Max Breier(Torwart) Gabriel Schreiber, Nils Hank, Julian Nobert  (Abwehr) – Nikolas Eckert,

Fabio Wasmer, Marc Hoffman (Mittelfeld)  Jan Bronner, Malte Straub - Jude (Sturm)